Schule in Windorf

Nömerberg 1 
94575 Windorf
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-204

Schule in Otterskirchen

Jahnstraße 3
94575 Otterskirchen
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-104

28.2./1.3.2018: Während die dritten Klassen schon zum dritten Mal sich mit Entspannungstechniken beschäftigten, erprobten die Erstklässler zum ersten Mal mögliche Formen der Entspannung. Frau Agnes Vogl arbeitete mit Kleingruppen von ca. 10 Kindern, um auch eine entsprechende Atmoshäre schaffen zu können. Dem Alter entsprechend übte sie mit den Schülern verschiedene Yogatechniken ein. Mit einem freundlichen Namasté verabschiedeten sich die kleinen Kursteilnehmer untereinander.

 

 

05.02.2018: Eifrig verfolgten die Schüler der Klasse 2b den Weg des Blutes durch den Körper. Anschließend erfuhren sie von Gesundheitsförderin Frau Iris Sommer, wie wohltuend eine Rückenmassage sein kann. In der Klasse 3b durften die Schüler mithilfe eines Stethoskops den Herzschlag abhören und sich über die Funktionsweise des Herzens informieren.

 

6.11.2017: Bestens vertraut sind nun die Schüler der zweiten Jahrgangsstufe mit dem Weg der Nahrung durch ihren Körper. Hatten sie zuerst auf Bildern die Nahrungsaufnahme verfolgt, so durften sie anschließend zur Sicherung die einzelnen Stationen der Verdauung in der Aula durchspielen.

 

 

23.10.-25.10.2017: Die Klassen 4b, 3b und 3a nahmen in diesem Schuljahr zum ersten Mal an den Edeka-Projekttagen teil. Für jede Klassen war jeweils ein ganzer Schulvormittag vorgesehen. Das Edekateam bestehend aus Laura Fischach und Simon Neidert reiste mit allen Gerätschaften an, die man zur Gestaltung dieses Vormittages brauchte. So brachten sie Geschirr, Induktionsherdplatten, Kochtöpfe und viele weitere Küchenutensilien mit. Die Edeka-Patin, Frau Hildegard Buchbauer vom Edekamarkt in Hidring lieferte alle für diese drei Tage nötigen Nahrungsmittel kostenlos. Darunter waren: Vollkornbrot, Frischkäse, Tomaten, Käse, Paprika, Nudeln, Quark, Schokoladenstreusel, Mango, Ananas, Bananen, Petersilie und diverse Obstsäfte und Mineralwasser.

Um 8.00 Uhr ging es dann los mit einem gemeinsamen Frühstück, dass sich die Schülerinnen und Schüler auf Spießen selbst zusammenstecken durften. Nach einem Gespräch über die Nahrungsmittel, die die Kinder gerade zu sich genommen hatten, schloss sich ein Film über den Weg der Nahrung durch den Körpger an. Die Ergebnisse aus dem Film wurden anschließend auf der Ernährungspyramide eingeordnet. Nach diesem theoretischen Teil ging es dann ab in die Turnhalle zu vielen unterhaltsamen Bewegungsspielen. Ein Gespräch über die Verantwortung des Menschen für die Natur hatte dann den nachhaltigen Fischfang zum Thema. An drei Stationen durften die Kinder im weiteren Verlauf ihre Sinne beim Erfühlen, Riechen und Schmecken von Gemüse und Obst erproben. Danach ging es an die Vorbereitung des gemeinsamen Mittagessens. Dazu wurden die Schüler mit Kochmütze und Kochschürze ganz professionell ausgestattet. So gekleidet durften die Kinder dann eine besondere Gemüsesoße zubereiten, anschließend Obstsalat und Stracciatellaquark mit Keksen anrichten. An allen drei Tagen wurden die Kinder bei der Speisenzubereitung und das Edekateam beim Abspülen von freundlichen Mamas aus den jeweiligen Klassen unterstützt. Das gemeinsame Essen wurde mit einem Gespräch abgerundet, in dem die Kinder erzählen durften, was ihnen an diesem Tag gefallen oder ev. nicht gefallen hat. Zum Schluss erhielten die Klassen noch ein Geheft zum Thema Ernährung.

Für die Bereitstellung als Patin darf ich mich an dieser Stelle ganz besonders bei Frau Hildegard Buchbauer bedanken, denn ohne einen bereitwilligen Edeka-Paten hätte das Projekt nicht stattfinden können. Außerdem an die vielen freundlichen Mamas, die das Projekt als Spülerinnen oder Helferinnen beim Gemüseschneiden unterstützt haben, ebenfalls ein besonderes Dankeschön!