Schule in Windorf

Nömerberg 1 
94575 Windorf
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-204

Schule in Otterskirchen

Jahnstraße 3
94575 Otterskirchen
Tel.: 08541-903740
Fax: 08541-90374-104

Hans Sickinger und Peter Zettl, Mitarbeiter der Kreismusikschule luden alle Schüler zu einem Workshop für Akkordeon, Keyboard und Schlagzeug ein. Mit großer Freude versuchten sich die Schüler an den einzelnen Instrumenten. Eine besondere Faszination übte verständlicherweise das Schlagzeug auf die Kinder aus. Jeder wollte sich daran versuchen und damit experimentieren.

 

17.11.2016: Mit dieser und ähnlichen Fragen setzten sich die Schüler und Schülerinnen der vierten Klassen im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts auseinander. Nach der theoretischen Erarbeitung machten sich die Klassen 4a und 4b auf, um die Bediensteten im Rathaus und auch den Bürgermeister zu besuchen und zu befragen. Nach der Begrüßung durch Herrn Bürgermeister Franz Langer, durften die Schüler im Sitzungssaal Platz nehmen und dort Ihre Fragen stellen. Es schloss sich dann eine Führung durch das Rathaus an. Besonders interessant war es für die Schüler im Bauamt, eine Aufnahme der Schule im Computer von oben zu sehen. Im Passamt konnten sie überprüfen, ob für sie persönlich schon ein Personalausweis oder Reisepass ausgestellt worden ist. Sehr beeindruckt waren die Schüler von den alten Büchern, in denen alle Eintragungen von Geburten, Hochzeiten und Sterbefällen vor 100 Jahren zu finden waren. Der Tresor in der Kämmerei erregte weiter großes Interesse. Einen herzlichen Dank an alle Mitarbeiter im Rathaus, die sich für den Besuch der Schüler Zeit genommen haben.

Sept. - Okt. 2016

In drei Übungseinheiten zu den Themenschwerpunkten "Rechts vor links", "Verkehrszeichen" und  "Regelung des Verkehrs durch die Ampel oder den Polizisten" übten die Schüler der beiden vierten Klassen das richtige und sichere Verhalten als Radfahrer. Wie schwierig das Linksabbiegen, Vorbeifahren an einem Hindernis oder der "schlaue Radler" sein können, zeigte sich schnell am Übungsparcour der GS Windorf. Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts wurden die Schüler mit den einzelnen Stoffinhalten vertraut gemacht. Damit sich die Schüler auch sicher im Straßenverkehr bewegen können, wurde bei jedem einzelnen Schüler noch die Sehstärke überprüft. Mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung endet nun das Verkehrserziehungsprojekt für die Schüler. In einer letzten Übungseinheit dürfen die Schüler ihr erlerntes Wissen und Können im Realverkehr unter Beweis stellen. Dazu begeben sie sich auf einen von Herrn Reitberger und Herrn Jonas ausgearbeiteten Weg durch das Dorf. Gesichert und beobachtet werden die Schüler dabei aber von Eltern, die sich an diesem Vormittag als Helfer zur Verfügung stellen.

Dankeswerterweise hatte der ADAC sich wieder zur Verfügung gestellt und einen Vormittag lang, mit den Schülern der beiden vierten Klassen geübt, wie man sicher Kurven fährt und die Hand ausstreckt, ohne unsicher zu werde. Der Geschicklichkeitsparcour forderte den einen oder anderen Schüler bisweilen stark heraus. Aber schließlich konnten alle Schüler eine Medaille beim "Prüfungsfahren" erzielen.